Vorträge

 

Klaus Wächter als Redner

Die 15 ultimativen Vertriebs-Wahrheiten für Startups

 

 

Wieso schaffen es mache Start-ups nicht. Der Grund: irgendwann geht das Geld aus. Aber woran liegt das? Gefühlte 95 % der Startups haben ein Problem: der Vertrieb. Und deshalb gehen ihnen die finanziellen Mittel aus und eigentlich interessante Geschäftsideen verschwinden wieder. Grund genug also sich mit der Fragen zu beschäftigen: wie komme ich an den Kunden ran? Klaus Wächter beobachtet seit Jahren Start-ups. „Von zehn Start-ups verschwindet über die Hälfte und nur eines wird ein Riesenerfolg“, sagt er. Und die Fehler sind immer wieder die gleichen. Im Vortrag werden auf lockere und unterhaltsame Art die 15 ultimativen Vertriebs-Wahrheiten für Startups und junge Unternehmen vorgestellt. Unter anderem geht es um den USP, ZDF, Fachidioten, Zielgruppen, Preismodelle, Vertriebswege und vieles andere mehr. 60 Minuten Anregungen und Ideen für Startups. Aber Wächter legt den Finger in die Wunde und zeigt schonungslos die Probleme der Gründerteams auf.

 

Wächter findet Gründerteams und entwickelt neue Geschäftsmodelle. Selbst ist er Gründer von verschiedenen Startups (z.B. www.papersmart.de) und berät Startups in Vertriebsfragen. Wächter ist u.a. als Mentor und Jurymitglied bei www.3ds.de an der WHU in Vallendar sowie als Business Angel in Rheinland-Pfalz und Hessen aktiv.

Finanzierung über Business Angels

Sie haben eine überzeugende Geschäftsidee, sind Existenzgründer oder Unternehmer und auf der Suche nach Beteiligungskapital. Erfahren Sie hier mehr über Business Angels, was sie finanzieren, was sie erwarten und wie Sie in Kontakt zu Business Angels kommen. Durch die Finanzierung eines Business Angels erhalten Sie das nötige Eigenkapital für die frühe Phase des Unternehmens und zugleich profitieren Sie vom Know-how und den Netzwerkkontakten Ihres Engels.

Das Hauptmotiv der meisten Business Angel ist die Freude, der „Spaß“, beim Unternehmensaufbau eines Start-ups dabei zu sein. Deswegen investieren sie neben dem Kapital auch viel Zeit und unternehmerisches Know-how sowie ihre Netzwerkverbindungen in das investierte Unternehmen. Als unternehmerisch denkende Menschen möchten sie aus ihrem risikoreichen Engagement am Ende aber mit möglichst gutem Gewinn herauskommen.

Damit das funktionieren kann, sollte Ihr Unternehmen auf einer möglichst innovativen Geschäftsidee beruhen, über ein hohes Wertsteigerungspotenzial verfügen, Wettbewerbsvorteile und Alleinstellungsmerkmale bieten und die Voraussetzungen haben, sich mit seinem Produkt im Markt durchzusetzen.

Gefragt ist vor allem auch ein starkes Gründerteam, das sich durch Engagement, Begeisterung und Kooperationsfähigkeit auszeichnet und möglichst die wesentlichen Unternehmensaufgaben persönlich und inhaltlich abdeckt.

Klaus Wächter, aktiver Business Angel und Mitglied im Vorstand der Business Angel Rheinland-Pfalz bringt diese Finanzierungsart in 60 Minuten anschaulich näher.

Lucky Loser

 

„Du bist ein Loser“ – eigentlich eine Beleidigung. Doch nicht beim CEE. Denn das CEE hat wieder einen spannenden Vortrag aus dem Hut gezaubert. Berichte über Gewinner gibt es viele. Berichte über Verlierer weniger, meist aus Mitleid oder Schadenfreude. Aber über Verlierer, die am Ende glücklich sind, spricht keiner. Wieder mal ein Abend bei der Firma Lufapak, der ein volles Haus verspricht. Und im Anschluss an den Vortrag gibt es wieder die Möglichkeit zur Diskussion, ob mit dem Referenten oder mit den anderen CEE-Gästen.

 

Lucky Loser (englisch: glücklicher Verlierer) ist ein Fachausdruck im Sport. Er bezeichnet einen Athleten, der in der Qualifikation oder einem ersten Durchgang scheitert, aber dennoch weiter in die nächste Wettbewerbsrunde gelangt, da er zu den besten Verlierern gehört. Die Gründe für ein solches Nachrücken können sehr unterschiedlich sein.

 

Aber gibt es das auch in der Wirtschaft? Klaus Wächter, Vertriebsexperte, sagt eindeutig JA und nennt auch die entsprechenden Beispiele. Produkte, die keine Chance haben, aber dann zum Weltmarktführer werden. Produkte, die jeder kennt und auch regelmäßig nutzt. Wo andere aufgeben, gewinnen Lucky Loser durch ihre Schwäche. Und hat nicht jedes Unternehmen ein Produkt in der Schublade, das ein Loser ist? Wächter erzählt nicht nur Unterhaltsam und kurzweilig. Er gibt auch Vorschläge, was man mit Losern im Portfolio machen kann. Ziel ist es eine Schwäche in eine Stärke zu verwandeln. Da bekommt der Ausdruck „Loser“ eine ganz neue Bedeutung. Freuen sie sich auf 60 Minuten mit Klaus Wächter.

 

 

Klaus Wächter ist Experte für Vertriebsfragen bei digitalen Geschäftsmodellen. Selbst ist er Gründer von verschiedenen Startups und berät Gründer zu Vertrieb und Finanzierung. Wächter ist der 1. Vorsitzende der Business Angels Rheinland-Pfalz und Scout für den High-Tech-Gründerfonds. Dazu veröffentlicht er Artikel in Fachzeitschriften und ist als Vortragsredner aktiv.

© 2023 by CONSULTING SOLUTIONS. Proudly created with Wix.com

  • c-facebook
  • Twitter Classic
  • Google Classic